Nächster Heimsieg gegen Bisamberg/Hollabrunn

Mit einem klaren 3-0 Erfolg über Aufsteiger SG Union Bisamberg/Hollabrunn präsentierten sich die Volleyballerinnen der SG Prinz Brunnenbau Volleys aus Perg vor heimischer Kulisse in der fünften Runde der Austrian Volley League Damen 2018/19 erneut in Bestform. Die Mannschaft von Zuzana Pecha-Tlstovicova fuhr ihren vierten Saisonerfolg ein, mit dem Cuperfolg letzte Woche ist es sogar der fünfte Sieg in Serie für die Mädels aus dem Machland.

„Wir haben irrsinnig viel Spaß am Feld gemeinsam. Die Siegesserie trägt natürlich dazu gewaltig bei. Wir haben eine tolle Mannschaft und gemeinsam mit dem Verein ziehen alle an einem Strang. Das macht unsere Stärke aus“, erklärte Katharina Jusufi. Die Perger Außenangreiferin wechselte in der Sommerpause aus Bisamberg zu den Oberösterreicherinnen: „Ich wollte mich verändern, wieder anders Volleyball spielen. Mit Freude und Ehrgeiz und genau dafür steht die Perger Mannschaft“.

Von Beginn an bestimmen die Prinzessinnen das Tempo in der Partie. Sie gehen früh in Führung und lassen den Aufsteigerinnen in der Donauwell-Arena nicht den Hauch einer Chance. „Wir waren bis in die Fingerspitzen motiviert und haben den Sieg unbedingt gewollt“, fügte Jusufi an. Der erste Satz ging nach 18 Minuten mit 25-11 an die Gastgeberinnen, die dann in Durchgang zwei nochmals das Tempo anzogen. Diesen entschieden sie schon nach 16 Minuten für sich und mit 25-7.

Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova konnte allen ihren Spielerinnen, vor allem der jungen Garde aus dem Nachwuchs der Prinz Brunnenbau Volleys, Einsatzzeit geben. Diese wird dann auch am 18. November 2018 gefragt sein, wenn es erneut das Duell gegen Bisamberg/Hollabrunn gibt. Denn die beiden Erstligisten treffen im Viertelfinale des Cups aufeinander. „Da ist dann wieder alles offen und es wird eine interessante Partie. Unser Teamgeist ist gut und auch die jungen Spielerinnen haben weiter Praxis gesammelt heute. Ich freue mich schon auf das erneute Duell“, erklärte Libera Sophie Haselsteiner, die angesprochen auf die aktuelle Erfolgsserie anfüge: „Wir sind auf jeden Fall viel konstanter als im letzten Jahr und dadurch präsentiert sich das Team anders“.

Am kommenden Wochenende sind die Pergerinnen wieder auswärts im Einsatz. Sie müssen nach Hartberg, wo sie am Sonntag um 14:00 Uhr auf die Steirerinnen treffen in der sechsten Runde der AVL.

Austrian Volley League Women
SG Prinz Brunnenbau Volleys – SG Union Bisamberg/Hollabrunn   3 – 0
25-11 (18 min), 25-7 (16 min), 25-12 (17 min)
Topscorerinnen: Martyna Walter (15), Jordan Tucker (11), Diana Mitrengova, Katharina Jusufi (je 9) bzw. Amna Hodzic (5), Marlis Mraz, Diana Wolflehner (je 4)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − acht =