Doppelter Einsatz zum Neujahresauftakt für Pergs Prinzessinnen

Nach einer langen Weihnachtspause von 33 Tagen greift mit der SG Prinz Brunnenbau Volleys aus Perg die Überraschungsmannschaft der Austrian Volley League Women wieder in das Ligageschehen ein. Und dass gleich doppelt, stehen an diesem Wochenende die Partien gegen Eisenerz/Trofaiach als auch Union Bisamberg am Programm.

„Die Mädels sind direkt nach den Weihnachtsfeiertagen wieder in das Training eingestiegen. Wir gehen gut vorbereitet in die finale Phase des Grunddurchgangs“, erklärt Pergs Sportdirektor Josef Trauner. Mit einem Sieg am Freitagabend im Heimspiel gegen Trofaiach/Eisenerz, welches um 19:30 Uhr in der Donauwell-Arena ausgetragen wird, könnten die Prinzessinnen ihr Playoffticket bereits lösen. Denn nachdem sie 2018 zehn der zwölf Partien gewinnen konnten, liegen die Machländerinnen auf dem zweiten Ligaplatz.

Am Samstag geht es dann nach Korneuburg, wo der Tabellenletzte Union Bisamberg auf die Pergerinnen wartet: „Wollen wir weiter auf dem zweiten Platz der Liga stehen, dann müssen wir an diesem Wochenende zweimal gewinnen. Ich bin da aber sehr zuversichtlich“. Zuletzt testete die Mannschaft von Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova zweimal gegen die US-amerikanische College-Auswahl von „Bring It Promotions“. „Das waren gute Trainingsspiele und wir sind bereit für das Frühjahr“, freute sich Trauner.

13. Runde Austrian Volley League Women
SG Prinz Brunnenbau Volleys – SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz
18/01/2019 19:30 Uhr
Donauwell-Arena, Perg

14. Runde Austrian Volley League Women
SG Union Bisamberg/Hollabrunn – SG Prinz Brunnenbau Volleys
19/01/2019 17:00 Uhr
BG/BRG Korneuburg

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 17 =