Klarer Auswärtssieg gegen Bisamberg/Hollabrunn

Nachdem sie am Freitagabend schon frühzeitig ihr Playoffticket lösten, legten die Volleyballerinnen der SG Prinz Brunnenbau Volleys aus Perg am Samstag weitere drei Zähler auf ihr Punktekonto im Grunddurchgang. Damit sicherten sie ihren zweiten Tabellenplatz in der Austrian Volley League Women ab, nachdem sie in Korneuburg die SG Union Bisamberg/Hollabrunn mit 3-0 bezwangen (-17, -12, -21).

„Das war der erwartete Pflichtsieg. Die Mädels haben die Aufgabe gut und schnell gelöst in Korneuburg“, freute sich Pergs Sportdirektor Josef Trauner. Damit verteidigte sein Team den zweiten Tabellenplatz am ersten Spielwochenende des Jahres 2019. Dabei mussten die Machländerinnen gegen Bisamberg/Hollabrunn auf Libera Sophie Haselsteiner verzichten, die sich in der Woche einer Zahnoperation unterziehen musste. Zwar biss die quirlige Wienerin noch gegen Eisenerz/Trofaiach auf die schmerzenden Zähne, pausierte aber nun gegen den Tabellenletzten.

Besonders motiviert zeigte sich Außenangreiferin Katharina Jusufi gegen ihren Ex-Klub. Mit 11 Treffern zählte sie neben Jordan Tucker und Diana Mitrengova zu den Topscorern der Partie. „Sie hat sich super präsentiert und hat ihre ehemaligen Teamkolleginnen speziell in den ersten beiden Sätzen gehörig unter Druck gesetzt“, erklärte Trauner. Die Prinzessinnen feierten damit ihren fünften Sieg in Serie in der Liga.

Am nächsten Samstag empfangen die Pergerinnen in der Donauwell-Arena den TSV Hartberg. Um 17:30 Uhr beginnt das Match gegen die Tabellenvorletzten aus der Südoststeiermark.

14. Runde Austrian Volley League Women
SG Union Bisamberg/Hollabrunn – SG Prinz Brunnenbau Volleys 0 – 3
17-25 (18 min), 12-25 (19 min), 21-25 (21 min)
Topscorerinnen: Diana Wolflehner (9), Emilia Mory (8), Marlis Mraz (6) bzw. Jordan Tucker (15), Diana Mitrengova (12), Katharina Jusufi (11)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 8 =