3:1 Heimsieg gegen Erzbergmadln/2

Gute Teamleistung von ca. 50 Zuschauern bejubelt
Nach der unglücklichen 2:3 Niederlage in der Vorwoche in Dornbirn, stand in dieser Trainingswoche bei den Prinzessinnen vor allem Service und Feldverteidigung als Schwerpunkt am Programm.
Und genau diese Elemente machten gestern beim 3:1 Heimsieg den Unterschied.
Vor allem in den Sätzen drei und vier waren es vor allem die druckvollen Service Serien von Anna Trauner und Paulina Surowka, denen die junge Steirerinnen wenig entgegensetzen konnten.
Bei dieser tollen Teamleistung stach nur eine Spielerin klar hervor. Paulina Surowka war neben den starken Services vor allem im Angriff nur schwer zu verteidigen. Sie punktete nach Belieben und machte es dem Gegner unglaublich schwer.
Mit diesem Sieg rücken die Prinzessinnen auf Platz drei in der Tabelle vor.
„Es war unser erstes Heimspiel seit der Corona Pause und dass es gleich so ein spannendes Spiel für uns und unsere Fans wird, hätte vor ein paar Wochen niemand geglaubt. Wir freuen uns sehr über diesen 3-Punkte Sieg und sind aber auch happy, dass unser Corona Konzept so gut funktioniert hat. Das Publikum war diszipliniert und verständnisvoll.
Aber vor allem freue ich mich, dass gestern alle unsere vier Damenteams im Einsatz waren und von 7 möglichen Siegen haben wir 5 geholt! Das macht extrem stolz und ich blicke mit großer Freude auf eine tolle Zukunft hier in Perg“, so Sportchef Josef Trauner.
3. Runde  Austrian Volley League Women II 2020/21
SG Prinz Brunnenbau Volleys vs.  SG Erzbergmadln/2
3:1 (25/20 25/27 25/9 25/19)
Topscorerinnen: Paulina Surowka (20) und Selina Bauernfeind (10)
Fotos Copyright by Markus Mörwald
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 1 =